Freiwillige Feuerwehr Utzenlaa www.ffutzenlaa.com FF Utzenlaa



Aktuelle Warnungen der Österreichischen Unwetterzentrale



Aktuelle Einsätze der Niederösterreichischen Feuerwehren

© Gerhard Urschler – FF Krems/Donau



bitte auf die Karte klicken...



Einsatzstatus der Freiwilligen Feuerwehr Utzenlaa



bitte auf das Bild klicken...



01/10 2018

Zivilschutz-Probealarm am 06.10.2018 zwischen 12.00 und 13.00 Uhr



Am Samstag, dem 6. Oktober 2018 wird wieder ein bundesweiter Zivilschutz-Probealarm durchgeführt. Zwischen 12.00 und 13.00 Uhr werden nach dem Signal "Sirenenprobe" die drei Zivilschutzsignale "Warnung", "Alarm" und "Entwarnung" in ganz Österreich ausgestrahlt werden.

Der Probealarm dient einerseits zur Überprüfung der technischen Einrichtungen des Warn- und Alarmsystems, andererseits soll die Bevölkerung mit diesen Signalen und ihrer Bedeutung vertraut gemacht werden. Österreich verfügt über ein gut ausgebautes Warn- und Alarmsystem, das vom Bundes ministerium für Inneres gemeinsam mit den Ämtern der Landesregierungen betrieben wird. Damit hat Österreich als eines von wenigen Ländern eine flächen- deckende Sirenenwarnung.

Die Signale können derzeit über 8.296 Feuerwehrsirenen, davon 2.400 in Niederösterreich, abgestrahlt werden. Die Auslösung der Signale kann je nach Gefahrensituation zentral von der Bundeswarnzentrale im Einsatz- und Krisenkoordinationscenter des Bundesministeriums für Inneres, von den Landeswarnzentralen der einzelnen Bundesländer oder den Bezirkswarnzentralen erfolgen.

Im Katastrophenfall kommt es auf möglichst frühzeitige Information an. Dadurch ist gewährleistet, dass mehr Zeit für Vorbereitungsmaßnahmen zur Verfügung steht. Um nicht wertvolle Zeit ungenützt verstreichen zu lassen, wurde dieses umfangreiche Warn- und Alarmsystem aufgebaut.

Auf diesem Link finden Sie die Bedeutung der Zivilschutzsignale: www.ffutzenlaa.com/68.0.html

Quelle: www.noezsv.at



14/08 2018

Feuerwehrfest 2018

Wir bedanken uns bei allen Gästen für den zahlreichen Besuch beim diesjährigen Feuerwehrfest! Ebenso ergeht auch ein großes Dankeschön an alle freiwilligen Helfer, ohne euch könnten wir ein Fest dieser Dimension nicht veranstalten!

Den Hauptgewinnern der heurigen Tombolaverlosung gratulieren wir auch auf diesem Weg nochmals herzlich.







08/01 2018

Mitgliederhauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Utzenlaa

Am Nachmittag des 6. Jänner 2018 wurde die alljährliche Mitgliederhauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Utzenlaa abgehalten. Kommandant OBI Johann Mayerhofer konnte dazu Herrn Bürgermeister Franz Stöger, Vizebürgermeister und Ortsvorsteher Josef Schwanzer und 20 anwesende Mitglieder begrüßen.

Dem Gedenken an die verstorbenen Kameraden folgte der Kassabericht durch V Reinhard Eiböck und der Bericht der Kassaprüfer HFM Wolfgang Fürnkranz und BM Karl Humpelstetter. Der Tätigkeitsbericht bzw. die Vorschau auf das Jahr 2018 wurde wieder von Kommandant OBI Johann Mayerhofer vorgetragen. Als Höhepunkt der diesjährigen Hauptversammlung wurde Herrn OBI Karl Zimmermann eine Urkunde samt Ehrendienstgrad „Ehrenoberbrandinspektor“ für besondere Verdienste um die FF Utzenlaa während seiner Amtszeit als Feuerwehrkommandant überreicht. Mit einem gemütlichen Buffet wurde die Mitgliederversammlung beendet.




09/12 2017

Ehrung von Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr Utzenlaa

Mitglieder unserer Feuerwehr wurden am Donnerstag, dem 7. Dezember 2017 bei der alljährlichen Weihnachtsfeier des Abschnittsfeuerwehrkommandos Kirchberg am Wagram geehrt.

Hauptfeuerwehrmann Roman STURM wurde für 25-jährige Tätigkeit und Löschmeister Emmerich ZENS für 60-jährige Tätigkeit im Feuerwehr- und Rettungswesen ausgezeichnet.

LM Karl Detter sen. sowie LM Johann MAYERHOFER sen., welche in diesem Jahr ebenso ihre 60- bzw. 70-jährige Feuerwehrzugehörigkeit feiern, konnten leider aus gesundheitlichen Gründen an der Ehrung nicht teilnehmen.

Das Kommando und die Mitglieder gratulieren dazu herzlich!

Fotos © AFKDO Kirchberg am Wagram






12/02 2017

80. Geburtstag von EHBI Karl Huber

Am Samstag, dem 11. Februar 2017 lud EHBI Karl Huber zu seinem 80. Geburtstag in das Utzenlaaer VAZ ein.

Nach ein paar kurzen Grußworten des Jubilars und Ansprachen durch Bürgermeister Franz Stöger sowie Vizebürgermeister und Ortsvorsteher Josef Schwanzer überreichte das Kommando unter der Führung von Feuerwehrkommandant OBI Johann Mayerhofer die Geschenke und bedankte sich beim Gastgeber für die Einladung zu dieser Feier. Vor allem für die aktive Mitarbeit sowie die Teilnahme an vielen Einsätzen, Übungen, Festen und sonstigen Arbeiten wurde ihm Dank und Anerkennung ausgesprochen.

Im Jahre 1971 wurde EHBI Karl Huber unter Kommandant Josef Pehinsky zum Kommandantstellvertreter gewählt. Nach 10 Jahren erfolgte 1980 die Wahl zum Kommandanten und Unterabschnittskommandenten. Diese Funktion bekleidete Karl Huber bis zum Jahr 1996. In dieser langen Zeitspanne waren etliche bedeutende Ereignisse passiert, aber auch Weichen für die Zukunft gestellt worden.

So wurde bereits nach 1-jähriger Amtszeit der Feuerwehrhausbau beschlossen, worauf im Mai desselben Jahres das Haus bezugsfertig hergestellt wurde. 10% der Gesamtkosten von damals 400.000 Schilling wurden von der Feuerwehr selbst aufgebracht und die Bauarbeiten fast in Eigenregie durchgeführt.

Auch der Grundstein unserer Bewerbsgruppe wurde im Jahr 1980 bei der Teilnahme am Bewerb in Großriedenthal gelegt.

Den ersten Brandeinsatz als Kommandant hatte Karl Huber im September 1981 zu bestreiten, bei einem Scheunenbrand der Familie Zens. Ebenfalls im September 1981 fand die Segnung des neuen Feuerwehrhauses und des neuen Kleinlöschfahrzeuges statt.

1984 fand die Übergabe des neuen Kleinrüstfahrzeuges statt, um technische Einsätze auf der damaligen Bundesstraße 3 besser bewältigen zu können.

Seine nächste große Bewährungsprobe kam im Jahr 1991. Bei einem Anruf von Bürgermeister Leuthner war die Weisung der Bezirkshauptmannschaft Tulln, die Durchlässe auf der B3 trotz des nahenden Hochwassers nicht zu schließen. Kurz danach wurde bei einer Kontrollfahrt festgestellt, dass die Feuerwehr Neuaigen ihre Durchlässe entlang der Autobahn schon geschlossen hatte. So erfolgte am nächsten Tag ebenfalls ein Verschließen der Durchlässe gegen die drohende Gefahr der Überschwemmung unserer Ortschaft. Es sickerte zwar etwas Wasser durch die Holzbalken, die Ortschaft blieb jedoch vom Hochwasser verschont.

Auch wurden in Karl Hubers Führungszeit unsere Feuerwehrfeste in der nahen und fernen Umgebung immer beliebter und entwickelten sich zu einem Glanzpunkt in unserer Marktgemeinde.

Für diesen langen Zeitraum des Wirkens – in der Feuerwehr und auch darüber hinaus als immer hilfsbereiter Freund – möchten wir EHBI Karl Huber hier an dieser Stelle für sein Engagement für die Allgemeinheit danken.

Wir hoffen, dass wir alle noch manch heitere Stunde mit dir verbringen dürfen und wünschen für die Zukunft viel Gesundheit und Freude auf deinem weiteren Lebensweg!




18/12 2015

Ankauf eines Laien-Defibrillators für die Katastralgemeinde Utzenlaa



Seit 11. Dezember 2015 ist im Feuerwehrhaus Utzenlaa ein Laien-Defibrillator inklusive Beatmungsmasken stationiert! Wir bedanken uns bei der Marktgemeinde Königsbrunn am Wagram, welche 25% der Anschaffungskosen übernimmt!

Genauere Infos zu diesem lebenswichtigen Gerät finden Sie unter diesem Link.