Freiwillige Feuerwehr Utzenlaa www.ffutzenlaa.com FF Utzenlaa
Einsätze 2015
Einsätze 2016
Einsätze 2017
Einsätze 2018
Einsätze 2019
Einsätze 2020

Schwerer Verkehrsunfall auf der S5

Datum: 04.09.2020

Ort: S5 - RiFb. Wien

Einsatzart: Technischer Einsatz

Mannschaftsstärke: 4 Mitglieder

Einsatzleiter: BI Josef ZENS

Eingesetzte Fahrzeuge


Kleinlöschfahrzeug mit Sonderbeladung (KLF-S)


Kranfahrzeug (KF)


Mannschaftstransportfahrzeug (MTF)

Am Freitag, den 4. September 2020 wurde die Freiwillige Feuerwehr Utzenlaa um 11.34 Uhr zur Fahrzeugbergung nach einem schweren Verkehrsunfall auf die Stockerauer Schnellstraße S5 auf Höhe Utzenlaa gerufen. Ein Ortsbewohner hörte den lauten Knall und wählte nach kurzer Nachschau sofort den Notruf.

Ein Fahrzeuglenker aus dem Bezirk Krems kam auf dem 2. Fahrstreifen - vermutlich durch einen Reifenplatzer - ins Schleudern und touchierte, da er nach rechts abkam seitlich den auf dem 1. Fahrstreifen befindlichen Volvo eines Ehepaares aus dem Bezirk Vöcklabruck. Dieser kam ebenfalls durch die Wucht des Anpralles ins Schleudern und überschlug sich in Folge, wobei er auf dem Dach zu Stillstand kam. Der Opel prallte anschließend noch in die rechte Randleitschiene und deformierte diese stark.

Alle Beteiligten wurden unbestimmten Grades verletzt und mit den anwesenden Rettungsfahrzeugen in die Kliniken Krems und Tulln transportiert. Der ebenfalls alarmierte Notarzthubschrauber Christophorus 2 aus Krems konnte nach Erstversorgung der Personen wieder seinen Stützpunkt in Gneixendorf anfliegen.

Die Aufgabe der Feuerwehren und der Asfinagmitarbeiter bestand in erster Linie darin, die Fahrspuren frei zu machen, ausgetretene Betriebsmittel zu binden, sowie die schwer beschädigten Fahrzeuge zu bergen. Die Freiwillige Feuerwehr Absdorf wurde zur Unterstützung am Einsatzort nachalarmiert, ebenso die Stadtfeuerwehr Tulln mit dem Bergeplateau, da einer der PKW nicht mehr abschlepptauglich war. Das andere Fahrzeug wurde mittels Hubbrille des Kranfahrzeuges der FF Utzenlaa von der Unfallstelle verbracht.

Aufgrund der Bergearbeiten war die S5 auf der Richtungsfahrbahn Stockerau in der Zeit von 11:50 Uhr bis 12:30 Uhr für den gesamten Fahrzeugverkehr und bis 12:49 Uhr für den ersten Fahrstreifen gesperrt.

Sehr positiv hervorzuheben war auch die perfekt funktionierende, kilometerlange Rettungsgasse!

Eingesetze Kräfte:

Feuerwehr Utzenlaa

Feuerwehr Absdorf

Feuerwehr Tulln

Rotes Kreuz

Christophorus 2 Krems

Autobahnpolizei Stockerau

Asfinag Autobahnmeisterei Jettsdorf










Einsatzort