Freiwillige Feuerwehr Utzenlaa www.ffutzenlaa.com FF Utzenlaa
Einsätze 2003
Einsätze 2004
Einsätze 2005
Einsätze 2006
Einsätze 2007
Einsätze 2008
Einsätze 2009
Einsätze 2010
Einsätze 2011
Einsätze 2012
Einsätze 2013
Einsätze 2014
Einsätze 2015
Einsätze 2016
Einsätze 2017
Einsätze 2018

Verkehrsunfall mit vermutlicher Menschenrettung auf der L45

Datum: 16.01.2014, 17:30 Uhr

Ort: L45 (Kreuzung Frauendorf/Au)

Einsatzart: Technischer Einsatz

Mannschaftsstärke: 11 Mitglieder (davon 1 in Bereitschaft im FF-Haus)

Einsatzleiter: V Reinhard EIBÖCK

Eingesetzte Fahrzeuge


Kleinlöschfahrzeug mit Sonderbeladung (KLF-S)


Kranfahrzeug (KF)

Am Donnerstag, dem 16. Jänner 2014 wurden die Feuerwehren Utzenlaa, Absdorf und die örtlich zuständigen Feuerwehren Bierbaum und Frauendorf um 17.30 Uhr von der Landeswarnzentrale Nö zu einem schweren Verkehrsunfall auf der L45 zwischen Bierbaum und Neustift alarmiert.

Bei der Ausrückemeldung bekamen die Einsatzkräfte noch die Zusatzinfo: „5 verletzte Personen, davon vermutlich eine Person eingeklemmt.“

Ein rumänischer Staatsbürger fuhr aus Unachtsamkeit und ohne auf den Vorrang zu achten mit seinem Hängergespann in eine Kreuzung ein, gerade in dem Moment als eine junge Lenkerin mit ihrem Fahrzeug die Kreuzung passierte. Im PKW der Lenkerin befanden sind ausserdem ihre Tochter und ein weiteres Mädchen im Alter von 9 bzw. 7 Jahren. Der Kleinwagen prallte infolge seitlich gegen den schweren Anhänger. Das Hängergespann sowie der PKW kamen anschliessend neben der Kreuzung auf einer Feldwegeinmündung zu stehen.

Bei Ankunft der Besatzung unseres ersten Fahrzeuges (KLF-S) wurden schon alle beteiligten Personen von Einsatzkräften des Roten Kreuzes Tulln und Großweikersdorf erstversorgt und die Unfallstelle von Polizei und den ortsansässigen Feuerwehren abgesichert. Im Fahrzeug war glücklicherweise niemand eingeklemmt. Die beiden Mädchen bekamen von der Feuerwehr Utzenlaa jeweils ein Traumatier überreicht, um das Geschehene leichter verarbeiten zu können.

Nach Abtransport der zum Glück nur leicht verletzten Insassen (die Lenkerin und eines der beiden Mädchen) in das nächstgelegene Krankenhaus Tulln wurde die Fahrzeugbatterie abgeklemmt und der schwer beschädigte PKW mit der Seilwinde des Kranfahrzeuges auf die Hubbrille gezogen und danach gesichert abgestellt. Der Kleinbus samt Anhänger wurden am Feldweg abgestellt.

Nach dem Reinigen der Unfallstelle konnten die Mitglieder aller Feuerwehren um ca. 19.00 Uhr wieder einrücken und die Einsatzbereitschaft herstellen.

Eingesetze Kräfte:

Feuerwehr Utzenlaa mit KLF-S, KF, 11 Mitglieder

Feuerwehr Absdorf

Feuerwehr Bierbaum

Feuerwehr Frauendorf

Rotes Kreuz Tulln mit NAW

Rotes Kreuz Großweikersdorf mit RTW

PI Kirchberg am Wagram mit 2 Fahrzeugen









Einsatzort