Freiwillige Feuerwehr Utzenlaa www.ffutzenlaa.com FF Utzenlaa
Atemschutz
Ausbildung
Fahrmeisterdienst
Feuerwehrmedizinischer Dienst
Nachrichtendienst
Öffentlichkeitsarbeit
Vorbeugender Brandschutz
Zeugmeisterdienst

Öffentlichkeitsarbeit und Einsatzdokumentation


Sachbearbeiter: V Reinhard Eiböck

Das Sachgebiet Öffentlichkeitsarbeit wird immer wichtiger. Mit dem Zeitalter des Internets und der digitalen Medien (Online-Zeitung usw.) ist es umso wichtiger, eine funktionierende Öffentlichkeitsarbeit zu haben. Es soll der Bevölkerung möglich sein, auf aktuelle Feuerwehrnews oder Aktivitäten zurückzugreifen. Sei dies über das Medium Internet, über diverse Aussendungen, über Feuerwehr-Internetportale oder über Wochen- und Tageszeitungen. Dabei sollen so viele Mitmenschen wie möglich angesprochen werden. Ganz nach dem Motto „Tue Gutes und rede darüber!“

Zuallererst muss dafür gesorgt werden, dass die Homepage www.ffutzenlaa.com regelmäßig auf dem neuesten Stand ist. Dann müssen natürlich alle dafür benötigten Geräte gewartet und im Notfall ersetzt werden. Zu diesen Geräten gehört zum Beispiel eine Digitalkamera, die jederzeit einsatzbereit sein muss, das heisst mit funktionierendem Akku und genügend Speicherplatz ausgestattet ist.

Im Einsatz selbst muss dafür gesorgt werden, dass neben den Einsatztätigkeiten auf das Aufnehmen der Daten nicht vergessen wird und natürlich auch Fotos gemacht werden. Diese Bilder sollten möglichst aussagekräftig sein. Nach dem Einsatz beginnt erst die richtige Arbeit. Ein Einsatzbericht muss möglichst gut und einfach verfasst werden. Die Bilder müssen von den jeweiligen Digitalkameras auf den Computer überspielt, archiviert, verkleinert und nicht selten auch bearbeitet werden (KFZ-Kennzeichen unleserlich machen usw.). Natürlich sind auch jene Fotos auszuwählen, die auf der Homepage veröffentlicht werden. Nachdem der Bericht veröffentlicht wurde ist die Arbeit noch immer nicht getan. Nun beginnt die Presseausendung an verschiedene Internetportale, Zeitungen oder Reporter. Die Presseausendung wird dem Schadensfall angepasst.

Auch während eines Einsatzfalles wäre das Team die Schnittstelle zu den Reportern. Sollte es zu einem großen Schadensfall kommen, dessen Einsatzgröße die Presse auf den Plan ruft (Hochwasser, Großbrand usw.), leitet das Öffentlichkeitsarbeitsteam Informationen der Einsatzleitung an die Öffentlichkeit weiter.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Werbung für Feste. Nur nach einer gelungenen Werbung- und Informationsphase kann man genügend Festgäste mobilisieren und somit den Erfolg des Festes maßgeblich mitbestimmen. Hier gehen viele Stunden in die Erstellung von Sonderinternetseiten oder Plakaten. Auch die Öffentlichkeitsarbeit während eines Festes fällt in dieses Sachgebiet. Hier wären zum Beispiel Fotogalerien über Großeinsätze, Erfolge der Bewerbsgruppe, usw. Auch die Dokumentation aller Abläufe ist für dieses Sachgebiet vorbestimmt.

Natürlich wird auch an der Weiterentwicklung des Online-Angebots gearbeitet. Hier stehen sowohl Homepage-Verbesserungen als auch die Einführung von neuen Features am Programm.